lina01.jpgLina Andrea Dippel wurde 1961 in München geboren, wo sie auch nach dem Abitur 1980 eine Lehre zur Handweberin bei Frau Ebba-Lisa Fahrig begann. Bis zur Meisterprüfung 1987 hat sie sich an zahlreichen Ausstellungen beteiligt und unter anderem den bayerischen Staatspreis und dreimal den Designpreis des Oberfränkischen Handwerks erhalten. Seit 1984 arbeitet sie selbstständig in ihrer eigenen Handweberei und stellt weiterhin regelmäßig aus. Etliche Wandgestaltungen haben ihren Platz in öffentlichen Gebäuden gefunden, wie in der Handwerkskammer in Regensburg und in den Gemeindehäusern von Bayreuth, Pilgrammsreuth und Niederwerrn.

 

lina02.jpg
Seit April 2012 lebt Lina auf der Schäbischen Alb in Münsingen und hat dort in einem der ältesten Fachwerkhäuser der Stadt ihre Werkstatt wieder eröffnet. Das Biosphärengebiet auf der Alb, die Wanderschäferei und die wunderschöne Landschaft hatten ihr Interesse geweckt. Ein bewußtes Leben in der Natur und in einem guten gesellschaftlichen Zusammenhang bilden eine solide Grundlage für Kreativität und fantasievolles Arbeiten.